Archiv der Kategorie Verschenkerei

Trommelwirbel…

Für diejenigen unter euch, die bei meiner Adventskalender-Verlosung mitgemacht haben, ist es jetzt Zeit, nervös zu werden. Richtig aufgeregt, mit schwitzigen Händen und Schnappatmung. (Immerhin geht es hier um einen selbstgebastelten Adventskalender, inklusive ganz viel Liebe. Da muss man als Teilnehmer eines Giveaways auch ein wenig emotionales Engagement zeigen, finde ich.)

Also…

Das Licht geht aus…

Trommelwirbel…

Spot an…

And the winner is:

(Es waren zwar 23 Kommentare, aber einer hatte explizit geschrieben, dass er kein Los wollte.)

Und wenn man dann von oben nach unten zählt (natürlich in so einer Nasa-”Gleich startet die nächste Apollo-Mission”-Stimme), entspricht das dem Kommentar von Lisa:

Glückwunsch zum gewonnenen Adventskalender! Ich schreibe dir gleich eine Mail, damit du das auch auf jeden Fall mitbekommst (und weil ich deine Adresse brauche).

Adventskalender sucht nettes Zuhause

Tadaaaaaaa! Er ist da, mein 500. Blogbeitrag. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich meinen 200., was ja nur bedeuten kann, dass ich fast täglich gebloggt habe. Krass.

In dieser Zeit hat sich die Besucherzahl auf meinem Blog außerdem ungefähr verdreifacht, sodass ich jetzt auf 250 Pageloads am Tag komme, selten auch mal über 400. Für viele mag das immer noch wenig sein, aber ich finde das ziemlich klasse.

Und weil man die Feste feiern muss, wie sie fallen, verlose ich auch dieses Jahr wieder einen selbstgemachten und selbstbefüllten Adventskalender. Dieses Jahr bin ich einem bestimmten Druckerzeugnis verfallen, und weil ich davon so begeistert bin, fülle ich den Kalender mit meinen liebsten Artikeln daraus. Manche schön, manche lustig, manche nachdenklich stimmend. Denn Schokolade könnt ihr euch selbst kaufen, ich will lieber eure Gedanken füttern.

Was ihr tun müsst, um zu gewinnen? Ganz einfach: Kommentiert bis zum 22.11. um 22:11 hier, und schreibt mir, welche Zeitschriften/Zeitungen ihr so lest. Wenn ihr von einer Zeitung oder Zeitschrift die Onlineausgabe regelmäßig lest, schreibt auch das hin. (Einfach nur, damit jemand den Kalender gewinnt, der die Artikel nicht alle schon kennt. Wäre ja doof sonst.) Zusätzliche Lose gibt es, wenn ihr darüber twittert, es auf Facebook teilt oder darüber bloggt (erwähnt alles davon in einzelnen Kommentaren). Teilnehmen können alle, die in der EU wohnen (außer in den außereuropäischen Gebieten wie Französisch-Guyana).

Das Bastelpaket geht an…

… Miss Ping! Ich gratuliere dir ganz, ganz herzlich – und den anderen wünsche ich einfach so ein sonniges Wochenende. Hat ja auch was. Und wenn’s nicht sonnig ist, isses trotzdem Wochenende.

Hier übrigens die Ziehung (ich habe einfach den obersten Teilnahmekommentar gleich 1 gesetzt, und so weiter.)

Liebe Miss Ping, ich schreibe dir gleich eine Email, dann klären wir das mit dem Verschicken.

Bastelkram zu gewinnen!

Ich glaube, als wir vorgestern den Blogbeitrag von Lu gelesen haben, dachten viele von uns “Whoa, ich will auuuuuch…” Also, zumindest entnehme ich das den ganzen Kommentaren und meinem eigenen “Ich will auuuuuuch”-Gefühl.

Dann habe ich mich auf den Weg gemacht, einige Dinge zu erledigen und ein Paket abzuholen, und habe ein Buch erwartet. Stattdessen war es so ein Tchibo-Paket, und ich bin vor Lachen über diesen Zufall erstmal fast zusammengebrochen. Ganz großes Kino, ehrlich. (Und: Erstmal danke, liebes Tchibo-Team. Ich hab mich richtig gefreut.)

Nach Hause gefahren und ausgepackt, das hier ist drin:

Ein Präzisionsmesser, Bügelbilder, Textilfarbe, Schablonen, Kreisschneider, Schmuckset, Prägeset und Fotokarton. Viel Bastelkram, um sich so richtig auszutoben.

Hier kommt jetzt ihr ins Spiel, also, Augen aufgesperrt, hier kommt ein Giveaway. Ich hab nämlich beschlossen, dass ich eigentlich nur einen Teil der Sachen unbedingt brauche, und die anderen Sachen gehen an einen glücklichen Gewinner. Dann freuen sich zwei Leute statt nur einem.

Also verlose ich unter euch allen das Schmuckbastelset, das Bügelfolien-Set und das Prägestempel-Set.

Um zu gewinnen, habt ihr bis zu drei Lose – für jeden der folgenden Punkte einen:

  1. Schreibt mir einen Kommentar, in dem ihr mir davon erzählt, wie ihr das letzte Mal (positiv) überrascht wurdet.
  2. Für ein zusätzliches Los: twittert über dieses Giveaway und postet den Link zu dem Tweet in einem eigenen Kommentar.
  3. Für ein zusätzliches Los: facebookt über dieses Giveaway und postet den Link dazu in einem eigenen Kommentar.

Macht bitte für jeden dieser Punkte einen extra Kommentar, damit ich den Gewinner besser ziehen kann.

Das Gewinnspiel ist innerhalb Deutschlands offen. (Wenn ihr außerhalb Deutschlands lebt, könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr das Porto übernehmt.) Und es schließt am Donnerstag, den 12.4. um 23:57, ich informiere den Gewinner am 13.4.

Und jetzt wünsche ich euch viel, viel Glück.

Space Guys

Gestern habe ich bei Pinterest einen Link zu FontStruct entdeckt und direkt angefangen, damit zu spielen. (Die Dinge, die man so tut, wenn die Arbeitsinspiration fehlt.) Beim abendlichen DVD-Gucken ist mir dann die Idee einer Retro-Videospiel-Schrift gekommen, und ich hab vom Film gar nicht mehr viel mitgekriegt.

Herausgekommen ist eine lustige Schrift, die ich “Space Guys” genannt habe – die Kleinbuchstaben sind ganz normale Buchstaben, die Großbuchstaben aber sind kleine Aliens und so.

Wenn ihr sie runterladen wollt, könnt ihr das hier tun. Viel Spaß damit!

Und Ludmilla geht an…

… Nicki! Gratuliere dir ganz herzlich und deinem Sohn ganz viel Spaß damit. Mail mir deine Adresse, dann macht sich die Eule bald auf den Weg zu dir.

(Von den 10 eingegangen Kommentaren waren 8 gültige Lose.)

Und die anderen Eulen-Fans dürfen sich gerne an diesem Video erfreuen.

In den nächsten Wochen habe ich übrigens noch ein weiteres Giveaway.

Eule sucht nettes Zuhause

Auf dem Oldenburger Weihnachtsmarkt gibt es jedes Jahr die Bärenpresse, einen Stand mit Bastelbögen, der eine kleine Wunderwelt darstellt – besonders inmitten der sonst eher langweiligen Glühweinbuden und Weihnachtsstände. Alle Jahre wieder zieht es mich magisch zu diesem Stand, wo Hexen durch die Gegend fliegen, eine Dschungelband wilde Partys feiert und es auf einem Piratenschiff hoch her geht.

Als Kind habe ich gerne mit Bastelbögen gespielt, ganze Welten entstanden dabei – ein Zirkus oder eine mittelalterliche Stadt. Aus einem großen Bogen Pappe wurde nur mit Schere und Klebestift ein wunderbares Spielzeug, mit dem man die herrlichsten Geschichten nacherleben konnte. Diese Erinnerungen werden jedes Mal wieder wach, wenn ich vor diesem Stand stehe.

Und als es in diesem Dezember so regnerisch war und ich mich mit dauernassen Füßen eher nach Februar als nach Weihnachten fühlte, beschloss ich, dann eben ein bisschen Weihnachts- und Kindheitszauber in den Februar rüberzuretten. (Dazu passt, dass ich mir gerade vorgestern vier Mini-Bastelbögen mit je zwei englischen und zwei US-amerikanischen Gebäuden geholt habe, um sie für mein “Ich werde eine total tolle Lehrerin”-Inventar zu haben.)

So könnt ihr nun einen Bastelbogen gewinnen, um euch selbst eine “Hampeleule” zu machen. Wenn man an einem kleinen Glöckchen zieht, öffnet sie die Augen, wackelt mit den Ohren und schlägt mit den Flügeln. (Kann man hier angucken.) Ich fand sie total süß und fand, bei einem von euch würde sie sich sicherlich wohl fühlen. (Irgendwie sieht sie für mich aus wie eine Ludmilla. Ich weiß nicht, warum. Die Eule Ludmilla.)

Um zu gewinnen, habt ihr bis zu drei Lose – für jeden der folgenden Punkte einen:

  1. Schreibt mir einen Kommentar, in dem ihr mir erzählt, wie ihr euch den Winterblues vom Leibe haltet. Oder, falls ihr den Winter liebt, was daran ihr besonders genießt.
  2. Für ein zusätzliches Los: twittert über dieses Giveaway und postet den Link zu dem Tweet in einem eigenen Kommentar.
  3. Für ein zusätzliches Los: facebookt über dieses Giveaway und postet den Link dazu in einem eigenen Kommentar.

Das Giveaway ist bis zum nächsten Donnerstag, den 8.2.. um 23:59 offen.

Achso, und das Giveaway ist leider nur für Teilnehmer in Deutschland offen. Portokosten und so. (Ich verlose ja ne Eule und keinen Pleitegeier.)

Und nun: Viel Glück euch. (Und falls ihr auch so bastelbogensüchtig seid, könnt ihr hier auch welche bestellen. Für so einen süßen Laden mache ich auch mal Werbung.)

Die Wundertüte geht an…

Nähmarie! Gratuliere dir ganz, ganz herzlich.

In den nächsten Tagen mache ich dir einen dicken Umschlag mit Sachen fertig, die dich für den restlichen Winter so beschäftigt halten, dass du überhaupt nicht zum Frieren oder Winterschlaf halten kommst. Schick mir einfach per Email deine Adresse.

Für euch andere: In den nächsten Wochen sind noch zwei Giveaways geplant und warten nur darauf, an euch verschenkt zu werden. Insofern kommen da noch Chancen.

Und noch was (das ist jetzt mal so ein Post mit vielen verschiedenen Kleinigkeiten): Ich habe mich beim Brigitte Kreativ-Blog-Award angemeldet. Ab Februar werden jeden Monat drei Bloggerinnen ausgewählt, die für den Award nominiert werden, genauer kann man das hier lesen. Da kann man für die Leute auch voten, das zeigt dann einfach die Beliebtheit des Blogs (die eigentlichen Gewinner werden per Jury ermittelt). Ich würde mich freuen, wenn ihr hier klickt und für mich stimmt. Ihr könnt auch einfach auf das Widget auf meinem Blog (rechts oben) klicken, damit wählt ihr auch automatisch. Und wenn ihr es besonders gut meint: Man kann alle 24 Stunden wählen. Also, nur so als gaaaanz praktischen Tipp zur Verbesserung des Alltagslebens jetzt natürlich. *hust*

Und das heißt dann auch, dass es demnächst hier eine neue Serie geben wird – selbst ausgedachte Tutorials. Ein paar sind ja schon aufm Blog, aber jetzt werde ich vermehrt welche zeigen.  Ich muss mir nur noch einen Wochentag suchen…

Zu verschenken: Eine bunte Wundertüte

Am Sonntag habe ich plötzlich einen Rappel bekommen (kennt ihr den Begriff eigentlich?). Ich habe eine Schublade in meinem “Kreativregal” geöffnet und angefangen, sie aufzuräumen. Und plötzlich war ich umgeben von den verschiedensten Stapeln von verschiedenstem Craftingmaterial. Von ganz vielem wusste ich nicht einmal mehr, dass ich sie habe.

Vieles habe ich behalten, aber einiges habe ich auch aussortiert. Das sind Sachen, die ich immer noch prima finde, aber die ich eben jetzt ne Weile nicht benutzt habe und wohl auch nicht mehr benutzen werde. Geänderter Geschmack oder zuviele Sachen einer Sorte oder… Das Übliche eben.

Und da kommt ihr ins Spiel: Ich verschenke die Sachen. Das hier ist ein Giveaway, ja, so ist das nämlich! (Das erste von einer Reihe von drei Giveaways in nächster Zeit…)

Da sind alte Bücher dazwischen, die man noch prima für Geschenkverpackungen und Notizbücher nutzen kann (was ich auch gerne tue), Stempel, Retro-Briefpapier und vieles mehr. Eine von euch bekommt demnächst eine Wundertüte aus den verschiedensten Sachen.

Was ihr dafür tun müsst, um zu gewinnen? Ihr könnt mehrere Lose bekommen, für jeden der folgenden Punkte eines:

  1. Hinterlasst mir einen Kommentar, in dem ihr mir (gerne auch etwas kritischeres) Feedback zu meinem Blog hinterlasst. Was gefällt euch, was gefällt euch nicht so sehr? Ich will den Blog gerne immer weiter verbessern, aber ich bin an einem Punkt, an dem ich mal etwas Feedback brauchen könnte…
  2. Für ein zusätzliches Los: twittert über dieses Giveaway und postet den Link zu dem Tweet.
  3. Für ein zusätzliches Los: facebookt über dieses Giveaway und postet den Link dazu.

Denkt bitte daran, dass ihr für jedes Los einen Extrakommentar schreibt, damit ich das besser auslosen kann.

Das Giveaway ist bis zum nächsten Dienstag, den 24.1. um 23:59 offen und am Mittwoch, den 25.1. gebe ich dann den Gewinner bekannt.

Achso, und das Giveaway ist nur für Teilnehmer in Deutschland offen. Portokosten und so.

 

Der Adventskalender geht an…

… Sophie! (Schick mir bitte deine Adresse per Mail.)

Den anderen danke ich fürs Teilnehmen. Wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich was verlost habe.


RSS Feed. Dieses Blog läuft mit Wordpress und basiert auf Modern Clix, einem Theme von Rodrigo Galindez.