Freitagsfilm: Pointe Shoes

Ab jetzt gibt es hier am Freitag immer einen Kurzfilm, der mir besonders gut gefallen hat. Weil Kurzfilme ein tolles Medium sind und weil ich (seitdem ich vor einigen Monaten selbst mal bei einem mitgespielt habe) begriffen habe, wieviel Arbeit hinter zwei oder fünf Minuten Schönheit steckt. Und weil das Medium selbst unfassbar vielfältig sind. Viele gute Gründe, und viele gute Filme.

Heute geht es los mit einem Kurzfilm über Spitzenschuhe. Ich bewundere Ballerinas – diese Grazilität, diese scheinbare Zerbrechlichkeit und diese unfassbare Kraft, die dahinter stecken muss. Wahnsinn. Aber das ist spätestens seit “Black Swan” klar, oder? Dieser Kurzfilm erzählt von einer Tänzerin und ihren Spitzenschuhen, und wie persönlich und wichtig gerade diese Schuhe für eine Ballerina sind. (Quasi ein echter Alltagsheldenfilm.)

Der Titel des Films lautet übrigens “New York City Ballet ‘Pointe Shoes’”, gemacht von Galen Summer. Gefunden habe ich den Film bei den Staff Picks auf Vimeo.