“Magischer” Nudelsalat

Im Netz geistert eine Sauce herum, die als Magic Sauce bezeichnet wird, weil sie angeblich alles leckerer macht. Und auch wenn ich diese Sauce vielleicht nicht zu Schokoladeneis empfehlen würde, ist sie wirklich sehr lecker, ob nun mit Pasta, Kartoffeln oder selbstgebackenem Brot.

Auf der Grundidee dieser Sauce habe ich vorher einen Nudelsalat gemacht, der herrlich frisch schmeckt und irgendwie zum blauen Himmel draußen passt, wie ich finde. Da ich nicht alle Zutaten für die Sauce da hatte, habe ich improvisiert, und den Knoblauch habe ich meinen Schülern zuliebe raus gelassen. Der Salat sieht auf dem Foto aus wie tausende andere Nudelsalate auch, lasst euch davon aber nicht täuschen, er hat es in sich.

DSC03937

Ihr braucht:
250g Gabelspaghetti oder andere Nudeln
1 Tomate
1 Stück Gurke
1 Bund Petersilie
1 Handvoll gerösteter und gesalzener Cashews, gehackt
1 Handvoll geschälte Sonnenblumenkerne, ich hatte welche mit Honig und Salz
1 Lorbeerblatt, fein zerbröselt
1,5 TL Paprikapulver
1 TL frische Thymianblätter
1 TL frische Oreganoblätter
1 ordentlicher Schluck Olivenöl
2 EL Limettensaft
Salz, Pfeffer, Delikata, evtl. Chili, Honig

In einem kleinen Topf das Olivenöl erwärmen werden (nicht so heiß, dass Wasser zischt, wenn ihr es rein tut, aber doch heiß). Paprikapulver, Lorbeer, Thymian und Oregano dazugeben und eine Minute oder so leicht anschmoren. Würzöl in eure Salatschüssel geben (ich empfehle, kein Plastik zu nehmen). In den Topf einen kleinen Schluck Wasser geben, etwas einkochen lassen und zu eurem Dressing geben.

Nudelwasser aufsetzen, Nudeln kochen.

Zum Würzöl Limettensaft, Honig, Salz, Pfeffer, Delikata und Chili geben.

Tomate und Gurke in feine Würfel schneiden, Petersilie fein hacken. Cashews grob hacken. Alles zum Dressing geben. Sonnenblumenkerne dazugeben.

Nudeln abgießen, leicht abschrecken, mit dem Dressing mischen. Abschmecken. Sonnenbrille aufsetzen, auf den Balkon setzen, essen!

Wenn ich diesen Salat noch einmal mache, werde ich wahrscheinlich 1TL Sojasauce hinzugeben. Außerdem eignen sich auch andere fein gehackte oder geriebene Gemüsesorten, z.B. Möhre, Paprika, rote Zwiebel, oder andere Nuss-Sorten wie Mandeln oder Paranüsse. Die Gewürze habe ich danach gewählt, was ich da hatte, aber man kann sicherlich auch Basilikum, Rosmarin, Minze in verschiedenen Kombinationen nehmen oder einen Reissalat daraus machen.Viele, viele Möglichkeiten…