Ric Elias’ Drei Lektionen

Eigentlich sind all der Stress, den man sich tagtäglich macht, die Wunden, all die Verpflichtungen – ziemlich irrelevant. Sie mögen unser Leben füllen, aber sie sollten es nicht bestimmen. Wirklich wichtig hingegen sind die Menschen, die unser Leben bevölkern und bereichern. Und die Momente mit ihnen, in denen man wirklich da ist, wirklich präsent. Beim Partner, bei der Familie. Den Freunden. Der kurze Moment, wenn man den Supermarktkassierer wirklich wahrnimmt und ihm einen schönen Tag wünscht, mit einem Lächeln. Die Momente, in denen ich im Klassenzimmer genug Ruhe habe, um einem einzelnen Schüler wirklich, wirklich zuzuhören.