Calculus Rhapsody

Eine angehende Mathelehrerin muss ein wenig nerdig sein, findet ihr nicht auch?

Wie viel Spaß ich an Mathewitzen und Kopfrechenaufgaben und Zahlenspielen haben, werden meine Schüler eines Tages am eigenen Leibe erfahren. (Wenn ihr da irgendwas habt, immer her damit, ich sammle das Zeug – vielleicht bleibt ja damit mehr davon bei den Schülern im Gedächtnis?)

Deswegen gibt es heute für euch als Freitagsfilm die mathematische Version von “Bohemian Rhapsody” – ich habe beim Zugucken mitgesungen und ordentlich abgefeiert. Genauso muss das auch, finde ich. Und wenn euch die mathematischen Inhalte wie chinesisch vorkommen, macht es auch Spaß, diesen beiden Teenies dabei zuzusehen, wie sich auf äußerst sympathische Weise zum Honk machen.

Im Übrigen müssen Textaufgaben genau so aussehen.