Man on Fire

Manchmal muss man zweimal über ein Video stolpern, um es sich anzusehen und sich zu verlieben. So ging es mir mit dem Musikvideo zu “Man on Fire” von Edward Sharpe and the Magnetic Zeros. Vorgestern schrieb Fee darüber, und gestern ging ich dann die Vimeo Staff Picks durch, um für heute ein Video zu finden und sah das Video wieder – und genau wie Fee kamen mir auch die Tränen, als ich das Video sah.

Weil das Video einfach schön ist. Das Ganze spielt in einem Freizeitzentrum in New York und zeigt viele Menschen, die sich dort beteiligen (inklusive des bestimmt New York City Ballet, das bestimmt nicht aus Freizeittänzern besteht) – die Jugendlichen selbst, die Coaches und die Familien der Jugendlichen. Die Menschen, die in ihrer Freizeit ihr Herzblut in bestimmte Dinge stecken, die Menschen, die ihnen helfen, und die Menschen, von denen sie gewürdigt werden wollen.

Mich hat es zum Nachdenken gebracht – darüber, dass wir alle doch einfach Anerkennung für das wollen, was wir mit Leidenschaft tun. Und überhaupt das tun wollen, wofür man brennt.

So, jetzt viel Spaß mit diesem Video.