Schöne Geräusche

http://www.flickr.com/photos/fofurasfelinas/54837986/

Nachdem ich diesen Sonntag keine Liste gepostet habe (die Beschreibung des VHS-Kurses war mir einfach wichtiger), jetzt eben mal mittwochs eine Liste. Die Idee kam mir heute früh, als ich das Katzenkind, das oft durch unser Treppenhaus streunt, gekrault habe und sie laut geschnurrt hat. Das war ein so schönes Geräusch, dass mir ganz warm ums Herz wurde. Deswegen jetzt hier weitere Geräusche, die mir jedes Mal Freude bereiten:

  • Gewitter, Sturm und prasselnder Regen, wenn ich zu Hause bin.
  • Das Rascheln von Blättern, wenn ich im Herbst in Laubhaufen springe.
  • Das Rauschen des Meeres.
  • Das “Hex Hex”, das mein Handy von sich gibt, wenn ich eine SMS bekomme.
  • Das Klopfen, das am Ende einer Vorlesung oder eines Seminars steht.
  • Das Geräusch, das Wasser macht, wenn es in die Badewanne einläuft.
  • Das Geräusch von Schlüsseln im Schloss, wenn es bedeutet, dass mein Freund nach Hause kommt.
  • Die Stimmen der Menschen, die ich am meisten liebe.
  • An meiner Wohnung vorbeifahrende Züge (ich habe bisher sehr oft an Bahnstrecken gewohnt, das klingt einfach nach Zuhause).
  • Das Rascheln von Papier.
  • Das Umblättern von Buchseiten.
  • Das Geräusch eines Strohhalms, wenn das Glas fast leer ist.
  • Niesen.
  • Der Schulgong.

Mir persönlich zeigt diese Liste, wie viele kleine Freuden es im Leben gibt, im Alltag. Winzig kleine Freuden, aber zusammengenommen ergeben sie in ein paar Jahrzehnten wunderschöne Lachfalten.