Lektüre für kalte Tage

http://www.vagabondbond.com/2010/08/london-french-cafe.html

Gerade wurden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt, und mit großen Schritten naht sie dann auch, die kalte Jahreszeit. Es ist Zeit, sich vorzubereiten, und nachdem ich schon in einen neuen Wintermantel, knallrote Handschuhe und eine sehr helle Lampe gegen den Winterblues investiert habe, fehlt noch eines gegen die Kälte: Richtig gute Lektüre, bei der man sich gemütlich einmummeln kann, Bücher, die man am liebsten umarmen würde, weil sie so wunderschön sind. Im folgenden Bücher, die ich einfach nicht weglegen konnte, bis sie zu Ende waren, Geschichten, die ich wirklich geliebt habe:

  • Rafik Schami: “Die Sehnsucht der Schwalbe” und “Der ehrliche Lügner”.
  • Anna Gavalda: “Alles Glück kommt nie”, “Zusammen ist man weniger allein” und “Ich habe sie geliebt”.
  • Jostein Gaarder: “Das Kartengeheimnis” und “Der Geschichtenverkäufer”.
  • Elizabeth Gilbert: “Eat, Pray, Love”.
  • Die Kurzgeschichten von Roald Dahl, alle davon.
  • David Nicholls: “One Day”.
  • Kate Morton: “Der vergessene Garten”.
  • Michael Ende: “Momo”.
  • Fynn: “Hallo Mister Gott, hier spricht Anna”.
  • Audrey Niffenegger: “Die Frau des Zeitreisenden” und “Die Zwillinge von Highgate”.
  • Andreas Steinhöfel: “Die Mitte der Welt”.
  • Markus Zusak: “Die Bücherdiebin” und “Der Joker”.
  • Geraldine Brooks: “People of the Book”.
  • Paulo Coelho: “Brida”, “Elf Minuten” und “Der Zahir”.
  • Hans Fallada: “Ein Mann will nach oben”.
  • Johannes Mario Simmel: “Es muss nicht immer Kaviar sein”.
  • Willi Fährmann: “Der lange Weg des Lukas B”.
  • Elia Barceló: “Das Rätsel der Masken”.
  • Tony Hawks: “Mit dem Kühlschrank durch Irland”.

All diese Bücher sind absolut wundervoll, in all diesen Geschichten habe ich mich verloren – und ich bekomme gerade Lust, alle davon gleich nochmal zu lesen. Sofort. Alle gleichzeitig.

Und nun sagt mir (ihr alle, die ihr mein Blog lest, alle von euch): Welche Bücher empfehlt ihr mir und den anderen? Welche Bücher haben euch gefangen genommen, wach gehalten, welche Bücher wolltet ihr nicht mehr loslassen oder gleich knutschen?