Blick in meine Skizzenbücher

So, nachdem ich in diesem Blog relativ häufig zeige, für tollen Kram andere Leute so machen, hier mal ein Blick in meine Skizzenbücher. Eigentlich sind es keine Skizzen – ich zeichne meistens ab, was gerade so auf meinem Tisch steht, ob jetzt im Seminar oder im Restaurant. An dem Ganzen wird dann noch ein wenig gefeilt.

Denn, wie Danny Gregory in seinem wirklich empfehlenswerten Buch “The Creative License” schreibt, wird niemand als guter Zeichner geboren. Man wird gut, indem man zeichnet, zeichnet, zeichnet. Also tue ich das, und hier sind einige Beispiele:

Manchmal macht es mir auch Spaß, nichts abzuzeichnen, sondern mit Mustern herumzuspielen und Strukturen. Zwei Beispiele noch im Folgenden: