Mixed Media mit Höhen und Tiefen

Gestern abend war ich mit einer guten Freundin zum Collagen machen verabredet. (Dieselbe, mit der ich auch schon Papier geschöpft habe und die mich so wunderbar syrisch bekocht hat.) Sie ist von Mixed Media fasziniert und spielt besonders gerne mit Höhe in Collagen. Und sie mag es, wenn man nicht tausend Bilder nebeneinander klebt und es dann “Collage” nennt. Nach diesen Regeln habe ich experimentiert und herausgekommen ist eine Weltreisen-Collage, die nur mit wenigen Mitteln arbeitet: Eine Doppelseite aus einem alten Diercke-Atlas, die einzelnen Reisepunkte aus gestempelten “x”, die Route mit rotem Stickgarn aufgestickt, ein Papierschiffchen und ein Papierflugzeug. Letztere sind aus einem alten Englisch-Wörterbuch gemacht, und damit das Flugzeug auch fliegt, ist es auf eine Drahtspirale montiert. Ganz schlicht, ganz einfach. (Und eine absolute Traumreise, falls ich sie irgendwann mache: Kap Hoorn – Los Angeles – Sydney – Bangkok – Dar Es Salam.)

Und hier noch ein paar Details: